Die indirekte Rede und die Veränderung der Pronomen
Die indirekte Rede benutzt man, um die wörtliche Rede eines anderen wiederzugeben. In der indirekten Rede ändern sich die Pronomen.

 Direkte Rede: Timo: Meine Schwester benutzt meinen Laptop, ohne mir Bescheid zu sagen."

 Indirekte Rede: Timo sagt, seine Schwester benutze seinen Laptop, ohne ihm Bescheid zu sagen.

Setze das richtige Verb im Konjunktiv I  und  das Pronomen für die indirekte Rede ein. Wenn diese Übung nicht zu deiner Zufriedenheit verläuft, wiederhole die Übungen 3 bis 6.

  Michelle: „Ich arbeite nebenbei für mein Taschengeld."

 Im Protokoll von Lara steht: Michelle sagt,

 nebenbei für Taschengeld.

 Sandra: „Ich hab' überhaupt kein Taschengeld. Ich will mir deshalb

 einen Nachhilfeschüler suchen."

 Im Protokoll von Lara steht: Sandra meint,

 kein Taschengeld. deshalb

 einen Nachhilfeschüler suchen.

 Immo: „Ich spare mein Taschengeld für einen Roller."
 Im Protokoll von Lara steht: Immo fügt hinzu,

  Taschengeld für einen Roller.

 Wiebke: „Wir können auf jeden Fall alle selber für unser

 Taschengeld sorgen."

 Im Protokoll von Lara steht: Wiebke meint,

 auf jeden Fall alle selber für Taschengeld sorgen.

 Sandra: „Für mich ist das Taschengeld ein schwieriges Thema.

 Meine Eltern können mir kein Taschengeld zahlen."

 Im Protokoll von Lara steht: Sandra erklärt, für

 das das Taschengeld ein schwieriges Thema.

 Eltern ihr kein Taschengeld zahlen.