Die Erstürmung der Bastille - Die Revolution bricht aus
  Anfang Juli 1789

Mit der Gründung der Nationalversammlung wird die Lage in Frankreich für Ludwig den XVI. , denn einzelne Vertreter des ersten und schließen sich der Nationalversammlung des an. Als Folge davon lässt Ludwig XVI. alle Stände beraten. Doch gleichzeitig zieht Ludwig XVI. vor der Stadt Paris zusammen.

Die Nationalversammlung bildet daraufhin die . Sie stellt eine Armee dar, die aus militärisch schlecht ausgebildeten Bürgern, Handwerkern und Bauern besteht und kaum über verfügt. Vertreter der Nationalversammlung wissen, wo Waffen gelagert werden: in der . Hier, im , hält Ludwig der XIV. politische Gefangene hinter Gittern. Deshalb ist die Bastille bei den Pariser Bürgern ein verhasstes für den Absolutismus Ludwig des XIV .

Es ist der 14. Juli 1789
Die Nationalversammlung plant die der Bastille um an Waffen zu gelangen, denn ein Überfall der vor den Toren vor Paris versammelten Soldaten auf die Nationalversammlung wird erwartet. Teile der schließen sich der Nationalgarde an. Ein wilder und entschlossener Haufen, weniger eine Armee ist auf dem Weg zur Bastille.

Auf dem Weg zur Bastille - Symbol des Absolutismus

 

Vor der Bastille kommt es zu einem kurzen Gefecht, dann wird die Bastille der Nationalgarde übergeben. In Frankreich ist die ausgebrochen.

Die Eroberung der Bastille

Bilder: Geschichte der Französischen Revolution, 1842