Girondisten gegen Jakobiner - Sansculotten unterstützten Jakobiner

 

In der Revolution entwickelten sich 2 starke Interessengruppen.
Girondisten
Girondisten vertraten die Interessen . Sie waren gemäßigt und wollten alte bewahren. Da die meisten Vertreter aus der Gegend von stammten, nannten sie sich Girondisten.

Hinrichtung von Girondisten am 31. Oktober 1793 durch Jakobiner

Bild: Geschichte der Französischen Revolution, 1842

 

Jakobiner
Die Jakobiner, allen voran , verlangten den Prozess gegen Ludwig XVI. gegen den Willen der Girondisten. Jakobiner vertraten die Ideen der Revolution radikal und sie forderten unter anderem soziale . Da sie sich im Kloster "" trafen, nannten sie sich Jakobiner. Sie vertraten die Interessen des verarmten . 1793 rissen sie die Macht an sich und ließen viele Gegner verhaften und hinrichten. Diese Zeit ist eine (Terrorregime). Die Zwangswirtschaft mit Höchstpreisen wurde eingeführt, der entstehende gegen die Revolution wurde blutig unterdrückt. Die radikalsten Führer: Robespierre und Marat.

Robespierre: Das Volk nannte ihn "Blutrichter".

Bild: Geschichte der Französischen Revolution, 1842

 

Sansculotten
Während nur der Adel Kniebundhosen trug, wollten und Handwerker sich selbstbewusst von den Kniebundhosen (culottes) abheben. Deshalb trugen sie (sans culottes = ohne Kniebundhosen). Da die Jakobiner soziale Gerechtigkeit forderten, unterstützten die Sansculotten die Jakobiner. Sansculotten organisierten auch die mit. Als die Jakobiner 1794 neben Höchstpreisen auch einführten, trennten sich

 Sansculotten und Jakobiner.