Setze die Wörter aus der Wörterliste sinnvoll in den Text ein.

Die Jagd in der Altsteinzeit

Die Menschen der hatten noch keine .

Um nicht zu hungern, mussten die Steinzeitmenschen auf wilde Tiere machen. In der Altsteinzeit war das Jagen nur in einer Gruppe wirklich erfolgreich, um große Tiere wie das oder das schnelle zu erlegen. Solche eine Gruppe von Steinzeitmenschen nennt man eine .

Um große Tiere zu jagen, hob man zum Beispiel eine Grube aus und befestigte in der Grube spitze . Damit die Grube für die Tiere nicht zu erkennen war, legte man Äste und Zweige über die Grube. Gemeinsam versuchte die Horde dann, ein Tier in die Grube zu treiben. Meist war ein Tier schnell tot, wenn es in die Grube gestürzt war. Wenn das Tier noch lebte, dann töteten es die Menschen der Altsteinzeit mit und Steinen. Man zerlegte das Tier mit und schaffte es in die Höhle, in der die Steinzeitmenschen lebten.

Jagd in der Altsteinzeit - Sahara. Bildquelle: Wikipedia Jäger mit Bögen und Jagdbeute. Felszeichnung in der Sahara
Quelle: wikipedia.org Urheber: Gruban