Verben - Übungen,  Regeln und Beispiele

Die Kleinschreibung von Verben

Verben schreibt man klein. Verben sind Wörter, die beschreiben, was passiert. Verben haben eine Grundform.

Beispiel: ich laufe, er geht, wir haben, ihr seid, sie leben

Verben werden durch Artikel zu Nomen

Merke: Verben, die zu Nomen werden (Verben nominalisieren), erkennst du oft am bestimmten Artikel oder unbestimmten Artikel vor dem Verb.
Beispiel: Das Wegwerfen von Papier ist verboten.

Beispiele: Das Laufen ist anstrengend. An ein Weglaufen war nicht zu denken.

Verben werden durch versteckte Artikel zu Nomen

Merke: Verben, die zu Nomen werden, erkennst du auch am versteckten Artikel vor dem Verb. Versteckte Artikel sind: am, beim, im, zum, ans.

Beispiel: Beim Laufen fiel er hin. Er hatte am Arbeiten viel Spaß.

Durch ein Possessivpronomen wird ein Verb zum Nomen

Steht ein besitzanzeigendes Pronomen (Possessivpronomen) vor dem Verb, wird es großgeschrieben.

Beispiel: Mein Rechnen ist sehr gut. Unser Rufen hatte Erfolg, sie blieb stehen.

Verben, die in der Grundform (Infinitiv) als Nomen gebraucht werden, schreibt man groß.

nächste Übung

Übungen Groß- und Kleinschreibung von Verben

01 Verben werden Nomen Großschreibung
02 Wird das Verb Nomen Großschreibung
03 Mit Artikel werden Verben zum Nomen
04 Verben mit verstecktem Artikel Verben
05 Verben und Possessivpronomen
06 Verben Großschreibung Nominalisierte Verben
07 Wird das Verb zum Nomen oder nicht? Verben
08 Nominalisierte Verben Verben mit Artikel.
09 Nominalisierte Verben mit Artikel
10 Wird das Verb zum Nomen oder nicht?

Verben - Regeln und Beispiele

Nomen groß schreiben. Arbeitsblatt zu Großschreibung von Verben. Regeln für die Rechtschreibung von Verben. Übungen zu: Verben schreibt man groß, wenn ein Artikel vorausgeht! Nomen Übungen. Verben Großschreibung. Nominalisierte Verben und Arbeitsblätter.