Indefinitpronomen (unbestimmtes Fürwort)

Indefinitpronomen (unbestimmte Fürwörter) verweisen auf Personen oder Sachen, die nicht genauer bestimmt sind. Dabei können Indefinitpronomen für eine Sache, eine Person oder eine unbestimmte Menge stehen. 

Indefinitpronomen sind unter anderem:

alle, allesamt, andere, beide, ein bisschen, ein wenig, ein paar, einer, einige, etliche, ein bisschen, ein wenig, ein paar, etwas, irgendetwas, irgendein, irgendwelche, irgendwas, irgendwer, jeder, jeglicher, jedermann, jemand, irgendjemand, kein, man, manch, mehrere, meinesgleichen, nichts, niemand, sämtlich, viel, welche, wenig, wenige, wer, was, sämtlich, solche...

 Man, jemand und niemand als Indefinitpronomen werden nur für Personen benutzt.

Alles, etwas, nichts und welch - als Indefinitpronomen verwendet man für Sachen.

nächste Übung

Indefinitpronomen mit Regeln, Beispielen und Liste
Personalpronomen üben für Klasse 4, Klasse 5, Klasse 6, Klasse 7.

Mehr zu Pronomen:
Pronomen (Fürwörter)
Personalpronomen (persönliches Fürwort)
Possessivpronomen (besitzanzeigendes Fürwort)
Reflexivpronomen (rückbezügliches Fürwort)
Demonstrativpronomen (hinweisendes Fürwort)
Interrogativpronomen (fragendes Fürwort)