Bericht und Reportage - Aufsatz

Bericht

Der Bericht  (als PDF zum Download und zum Ausdrucken)

 
 Inhalt und Aufbau

Einleitung




Hauptteil


Schluss

"Wer...?",
"Was...?",
"Wann...?"
"Wo...?"

"Wie...?"
"Warum...?"

"Welche Folgen...?"
 Zeitform - überwiegend Präteritum
 Sprache - sachlich
- wertfreie Tatsachen
- indirekte Rede

Merkmale des Berichts

  • Der Bericht schildert sachlich ein Geschehen.
  • Der Aufbau des Berichts besteht immer aus Einleitung, Hauptteil und Schluss.
  • Die zeitliche Reihenfolge wird genau eingehalten.
  • W-Fragen beantwortet man der Reihe nach.
  • Die eigene Meinung darf nicht widergegeben werden.
  • Man schreibt in der Zeitform Präteritum.

Wie schreibt man einen neutralen Bericht

Ein Bericht bringt Sachinformationen (objektive und nachprüfbare Sachverhalte), die wertfrei und ohne Gefühle über die Zeitung, das Fernsehen oder das Internet verbreitet werden. Das Wichtige steht gleich zum Anfang des Berichts oder direkt in der Schlagzeile. Der Bericht beschreibt das Geschehene im Präteritum. Dabei hat ein Bericht oft einen Vorspann, der die wichtigsten Informationen vorweg nimmt. Berichte gehören zu den nicht fiktionalen (auf wirkliche Dinge oder realen Sachverhalten beruhenden) Texten.

Berichte können auch ankündigen, dass etwas in der Zukunft passiert. Ist der Bericht sehr kurz, dann handelt es sich im Radio oder TV um eine Meldung.

Welche Fragen für den Bericht?

Bereits im Vorspann antwortet der Bericht auf die Fragen...
   "Wer...?", "Was...?", "Wann...?" und "Wo...?".
  Nach dem Vorspann geht der Bericht auf die Fragen...
   "Wie...?", "Warum...?" und auf "Welche Folgen...?" ein.

Hintergrundinformationen sind im Bericht wichtig, Zusammenhänge werden erläutert. Im Bericht wird auf die eigene Meinung verzichtet, denn der Bericht soll neutral sein.

Was muss man für einen Bericht unbedingt beachten?

Im Bericht schreibe nie deine eigene Meinung oder Vermutungen über den Hergang oder den Grund des Geschehens. Nebensächliches darf im Bericht nicht verwendet werden. Umgangssprache darf nicht gebraucht werden, die wörtliche Rede wird nur benutzt, wenn es absolut notwendig ist.

Beispiele für falschen Ausdruck im Bericht

Eigene Meinung: Der Unfallverursacher hatte bestimmt etwas falsch gemacht.
Vermutung: Könnte er sich geirrt haben?
Nebensächliches: An dem Tag, an dem der Unfall geschah, bekam ich Müsli zum Frühstück.
Umgangssprache: Dann passierte der Unfall und das war echt krass.
Wörtliche Rede: Mein Freund erklärte in dem Moment: „Das könnte gefährlich werden."

Die richtige Reihenfolge verwenden

Die zeitliche Reihenfolge ist für das Verständnis des Geschehens wichtig. Ein Leser kann so genau verfolgen, wie sich ein Geschehen abspielte. Verwende passende Konjunktionen, damit dein Text nicht langweilig wirkt.

Die Erzählzeit Präteritum

Erlebtes, also alles, was zeitlich schon passiert ist, erzählt man in der Zeitform Präteritum.

Wo werden Berichte verwendet?

Auch in der Schule werden Berichte verfasst:
Der Praktikumsbericht für das Berufspraktikum
Schülerzeitungsberichte in analoger oder digitaler Form

  • Während der Ausbildung werden Berichtshefte geführt.
  • Zeitungsberichte sind die häufigste Form des Berichts
  • Berichte in den Nachrichten, in Radio oder Fernsehen
  • Unfallberichte, die für Versicherungen erstellt werden.

Die Unterscheidung zu anderen Textformen

Ein Bericht enthält mehr Details als die Nachricht und auch mehr Hintergrundinformationen.

Die Reportage   (als PDF)
Der Hauptunterschied zum Bericht ist, dass der Reporter direkt im Geschehen steht und in der "Ich-Form" berichtet. Dabei stehen oft die persönlichen Wahrnehmungen (Hören, Sehen,...) des Reporters im Vordergrund der Reportage. Hierdurch drückt auch die Zeitform des Präsens Aktualität und Betroffenheit aus. Die Reportage ist lebendiger als der Bericht, da der Leser oder Zuschauer direkt in das Geschehen "vor Ort" gezogen wird.
Mehr bei Reportage und Zeitungsartikel.

Unterschied zwischen Bericht, Interview und Meldung

Im (Wortlaut-) Interview wechseln sich Frage und Antwort ab (Rede und Gegenrede).  Dagegen vermischt man im Bericht Zitate aus einem Interview als direkte oder indirekte Rede mit ergänzenden Informationen.

Ist der Bericht sehr kurz, handelt es sich um eine Meldung.

Klassenarbeit zum Bericht

Eine Klassenarbeit zum Bericht im Deutschunterricht. Unfall in einem Bericht beschreiben

Bericht und Reportage im Aufsatz

(als PDF zum Download und zum Ausdrucken)
Mehr zu Textsorten in der Zeitung. Das Thema der Reportage oder des Berichts und die Form wird häufig vom Lehrer vorgegeben. Bericht und Reportage für die Klasse 7, Klasse 8, Klasse 9 und Klasse 10. Subjekt, Prädikat, Dativobjekt, Akkusativobjekt und alle Satzglieder.

Deutsch Aktiv und Passiv üben, Fabeln und Balladen.